Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /home/schlank/public_html/wp-content/plugins/max-banner-ads-pro/max-banner-ads-lib/include/max-banner-ads.cls.php on line 2536

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /home/schlank/public_html/wp-content/plugins/max-banner-ads-pro/max-banner-ads-lib/include/max-banner-ads.cls.php on line 2536

Warning: mysql_num_rows() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /home/schlank/public_html/wp-content/plugins/max-banner-ads-pro/max-banner-ads-lib/include/max-banner-ads.cls.php on line 2537
Wahrheit über Bauchmuskeln

Hier ist wieder ein kleiner Input von mir, den ich von “Die Wahrheit über Bauchmuskeln” übernommen habe.

Wer kennt das nicht. Man hat sich fest vorgenommen, den Kilos den Kampf anzusagen, aber :

” Der Wille ist da, das Fleisch ist schwach”. Leider gibt es keine Wunder, aber durchaus ein paar Möglichkeiten, den Hunger zu regulieren, ohne sich mit zu vielen Kalorien vollzustopfen.

Hier ein paar Tipps, die helfen, Heisshunger besser zu kontrollieren:

1) Nicht hungrig vom Tisch gehen. Mit magerem Fleisch oder Fisch und viel Gemüse wird jeder satt. Es gibt so viele Gemüsesorten, dass es nicht eintönig wird und man davon viel essen darf.

2) Öfter kleine Portionen essen, und damit gar nicht erst Hunger aufkommen lassen.

3) Essen Sie am Morgen Bio Vollkornhaferflocken mit Joghurt, Vollkornbrot und Früchte. Das Sättigungsgefühl hält länger an, da es Nahrungsmittel mit einem niedrigen glykämischen Index sind. Der Körper verdaut diese Lebensmittel langsamer.

Und natürlich über den Tag verteilt viel trinken. Wasser und ungesüsster Tee eignen sich hier am besten. Früchte nicht durch Fruchtsäfte ersetzen. Sie haben viele Kalorien und die gesunden Komponenten sind deutlich reduziert.

Probieren Sie es einige Zeit aus und Sie werden den Erfolg auf der Waage sehen. Ich habe meine Ernährung entsprechend umgestellt und kann mir sogar “Sündentage” ohne Probleme erlauben.

Viel Spass, Carina!

Nun ist ja wieder Sommer. Auch wenn das Wetter im Moment noch nicht wirklich überzeugt, hoffe ich, bald wieder einen Bikini anziehen zu können. Die nächsten Ferien stehen vor der Tür und ich muss mich doch noch etwas in Form bringen.

Da ich als Mike Geary`s Kundin immer noch den Support in Anspruch nehmen kann, habe ich ihn nach einer Übung für einen knackigeren Hintern und schlankere Beine gefragt.

Ich gebe Euch den Tipp weiter. Hier ist die Übung, die “einbeinige Romanian Deadlift” genannt wird.

1. geradeaus gucken, auf einem Bein stehen, das andere Bein langsam nach hinten strecken

2. das Knie soll während der Übung leicht gebeugt bleiben

3. nun den Oberkörper langsam nach unten bewegen, dabei den Rücken gerade halten(!!), Hüften und Bein gleichzeitig nach oben drücken

4. versuche, mit den Händen den Boden zu berühren und das schwebende  Bein nach hinten zu pressen, die Spannung am Oberschenkel soll spürbar sein

5. spanne das Gesäss an, halte dies einen Moment und gehe wieder in die Ausgangsposition

Pro Bein 5-10 Wiederholungen ohne Pause, 2-3 Sätze (d.h. mit jedem Bein sollte man 2-3 mal 5-10 Wiederholungen machen).

Richtige intensiv durchgeführt gibt es zu Anfang ordentlich Muskelkater am Hintern und an den Oberschenkeln. Man spürt ordentlich seine Muskeln… ein tolles Gefühl!

Viel Spass beim Training,

Eure Carina!

Ich war letzten Samstag bei einer Hochzeit eingeladen und eine Menge Leute haben bemerkt, dass ich 10kg leichter bin. Da ich Trauzeugin war, habe ich mir ein tolles neues Kleid geleistet. Rot, lang und tailliert. Ich habe eine Menge Komplimente bekommen und die meisten Gäste wollten wissen wie ich soviel abgenommen habe. Ich habe ihnen von der Wette mit meinem Bruder erzählt und dass auch er 10kg leichter ist. Sie konnten es gar nicht glauben, denn die meisten der Gäste kennen meinen Bruder. Er musste mir schnell ein Foto von sich auf mein Handy senden, als Beweis.

Besonders 3 Damen wollten alles bis ins Detail wissen, da sie in diesem Jahr auch noch heiraten und unbedingt eine tolle Figur bis zur Hochzeit haben wollen. Ich habe ihnen also von Mike Geary`s Buch “Die Wahrheit über Bauchmuskeln” erzählt. Ihre zukünftigen Ehemänner wurden auch gleich miteinbezogen. Offenbar muss der Bierbauch bis zur Hochzeit auch weg.

Ausserdem musste ich ein paar Themen aus dem Buch preisgeben. Hier sind also ein paar Themen:

Die richtigen Fette zu essen kann Sie tatsächlich schlanker machen.

Mahlzeitenhäufigkeit und thermischer Einfluss von Nahrungsmitteln

Zusammenfassung von Ernährungsstrategien

Widerstand, Häufigkeit und Dauer Ihres Bauchmuskeltrainings

Empfohlene Übungen

Ganzkörpertraining für das Schlankwerden

Die Übungen im Detail

etc.

Bald ist schon die nächste Hochzeit. Ich bin schon gespannt, wer bis dahin schon ein paar Pfündchen abgenommen hat…

Wie versprochen noch ein kleiner Bericht über die Ergebnisse meines Bruders. Auch er hat nun sein Ziel erreicht und die entsprechenden Kilos abgenommen. Genau zum Stichtag. Da ich aber schneller das Ziel erreicht habe, bin ich Siegerin unserer kleinen Wette.

Wir haben uns auf die Waage gestellt und unser Gewicht kontrolliert. Mein Bruder hat mir zudem sein Six-Pack gezeigt. Natürlich hat er noch kein wirklich definiertes Six-Pack, aber man sieht deutlich die Muskeln an seinem Bauch. Für definiertere Bauchmuskeln muss er seinen Körperfettanteil nochmals reduzieren (auf unter 12%). Er ist mit dem Resultat aber jetzt schon ziemlich zufrieden, denn solche Bauchmuskeln wie jetzt hatte er zuletzt als 16jähriger.

Ich bin also beeindruckt. Seine Frau freut es auch sehr…

So, da bin ich wieder um von unseren Fortschritten zu berichten….

Ich war in den Skiferien und auch da habe ich etwas für meine Figur gemacht. Ski gefahren und gut gegessen+getrunken (tja, wohl ein kleiner Rückschlag). Schön war’s trotzdem. Immerhin habe ich durch die sportlichen Tätigkeiten nicht zugenommen.Das ist ja auch schon mal etwas. Mein Bruder ist immer noch dabei. Er hat mittlerweile 5kg abgenommen und fühlt sich wirklich gut. Zudem sieht man es tatsächlich. Er wirkt jünger und fitter.

Ich werde also zusehen müssen, dass ich nicht den Anschluss verliere. Aber, seine Skiferien kommen auch noch!

Zunächst einmal war ich einkaufen, damit ich wieder meine geregelten und gesunden Mahlzeiten zu mir nehme. Da ich berufstätig bin, muss ich natürlich etwas organisieren. Das geht aber gut, denn ich bin mittlerweile ganz gut eingespielt. Hier ist ein Beispiel meines Tages:

Morgens: Eierbrot ( Ei, Geflüglaufstrich, eine Scheibe Käse, Vollkornbrot),1 Kiwi, Wasser oder ungezuckerten Grüntee(insges.376 Kalorien)

Frühstückspause:  1/2 Tasse fettfreier Ricottakäse mit einer Tasse Vanille Joghurt vermischt, 1/2 Tasse gefrorene Früchte nach Wahl und 1/4 Tasse geschälte Wallnüsse (474 Kalorien)

Mittags:  Vollkorn-Sandwich (100g fettarmes Fleisch: Truthahnbrust, Roast Beef, Schinken, Hühnerbrust, Thon, Salat, Spinat, Scheibenkäse), 1Frucht(Grapefruit, Kiwi, Mango etc.), Wasser (423 Kalorien)

Nachmittags:  1/4 Tasse geschälte Pekannüsse, 1/4 Tasse Rosinen, 1 hart gekochtes Ei (377 Kalorien)

Abends: 100g fettarmes Fleisch (Steak, Hühnerbrust, Kalb, Fisch etc), 1 mittelgrosser Maiskolben, gedämpftes Gemüse (soviel ich möchte), Spinatsalat mit Olivenöl Dressing, Wasser (425 Kalorien)

Das klingt doch lecker und für mich als Berufstätige gut machbar.

Demnächst mehr ….