Neulich habe ich mir das E-Book “Fett- Verbrennungs-Küche” von Mike Geary und Catherine Ebeling vorgenommen. Wie es allen so geht, nach einiger Zeit vergisst man wieder ein paar wichtige Dinge. Es geht hauptsächlich um die richtige Ernährung. So wird z.B. erklärt, welche Lebensmittel unbedingt in die Ernährung integriert werden sollten und welche weggelassen werden müssen.

Besonders interessiert war ich an dem Bonus-Kapitel: Der 23-Tage Plan für einen beschleunigten Fettverlust. Hier wird erklärt, wie man in kurzer Zeit möglichst viel abnimmt. Natürlich ist dies wirklich nur auf eine kurze zeitliche Periode beschränkt, ist aber recht effizient. Ich habe es vorletztes Jahr kurz vor einer Silvesterparty angewendet und war ganz begeistert. Besonders, weil ich mir in meinem engen Kleid super gefallen habe.

Ich werde es also doch wieder einsetzen, um in meinen Skiferien eine tolle Figur in meinem Skianzug zu machen. Zeitlich passen die 23 Tage gerade in meine Planung.

Den Plan habe ich gerade vor mir liegen und sehe: kaum Kohlenhydrate (ausser zu bestimmten Zeiten), mehr Krafttraining und noch einige andere Kleinigkeiten.

Schaff  ich!!

Bis bald, Carina

Update: Mike feiert gerade seinen 36. Geburstag und zu diesem Anlass macht er für sein Fett-Verbrennungs-Küche Programm bis am 9. März eine 50% Rabatt Aktion:

50% Rabatt für Fett-Verbrennungs-Küche hier erhalten

 

Neulich habe ich in einem Newsletter von Mike Geary von einem neuen Superlebensmittel gelesen. Es sind die Chia-Samen, die vor allem in Mexiko vorkommen. Durch den  extrem hohen  Anteil an Omega-3 Fettsäuren (mehr als Leinsamen) ragt dieses Superlebensmittel besonders hervor. Zudem sind die Samen ein guter Lieferer an Proteinen, Kalzium, Ballaststoffen, Vitaminen und Antioxidantien (deutlich mehr als in Blaubeeren).

Mit Wasser angerührt bekommen Chia-Samen eine gelartige Substanz und wirken ähnlich wie Leinsamen verdauungsfördernd. Sie sind relativ geschmacksneutral und können in Müsli, über Salate etc verwendet werden. Ich habe neulich einige Chia-Samen in der Pfanne geröstet und in meinen morgendlichen Joghurt getan.  Bis zum Mittag war ich satt und habe  zwischendurchkeinen Hunger gehabt gegessen. Mann kann sie aber auch in ein Glas Orangensaft geben und einige Minuten stehenlassen, erst dann essen. Das funktioniert auch.

Einfach mal ausprobieren. Ich bin gespannt, ob es Euch schmeckt.

Eure Carina

Ich war also auf einigen Hochzeiten. Unter anderem auch bei den Damen und Herren, die von mit die Informationen zum Buch von Mike Geary “Die Wahrheit über Bauchmuskeln” haben wollten.

Es war überraschend. Alle waren deutlich schlanker. Eine Braut hat in der kurzen Zeit sichtbar abgenommen, bei den anderen beiden Frauen war der Körper irgendwie definierter. Ich habe natürlich gefragt, ob sie sich das Ebook von Mike Geary zugelegt haben. Haben sie und vor allem habe sie die Übungen mehr oder weniger regelmässig gemacht. Jede hat sich einen Satz Hanteln und einen Gymnastikball besorgt und ihr persönliches Übungsprogramm definiert. Mit Ihrem Ziel und Ihrem Hochzeitskleid vor Augen, waren alle drei natürlich extrem motiviert.

Bei den Herren hat man auch gute Resultate gesehen. Bei einem der Männer war der Bierbauch tatsächlich nicht mehr vorhanden. Er hat vor allem das Intervalltraining gemacht. Zusätzlich im Fitnessstudio auch noch einige von den Hantelübungen. Der zweite Bräutigamm hatte gewichtsmässig nicht viel abgenommen. Seine Figur sah aber deutlich sportlicher aus. Der dritte im Bunde hatte gar nichts abgenommen. Wir wissen allerdings auch nicht, ob er sich wirklich daran gehalten hat. Seine Disziplin lässt meistens zu wünschen übrig und ohne die funktioniert es nicht.

Ich persönlich kann man Gewicht immer noch gut halten. Die Übungen mache ich immer noch mehr oder weniger regelmässig. Jetzt im Sommer gehe ich viel schwimmen und versuche dort, immer ein kleines Intervalltraining zu integrieren. Das macht Spass und bringt auch noch etwas!

Bis zum nächsten Mal, Carina

Hier ist wieder Carina

Gestern habe ich mir einen Bikini für meine Badeferien im Mai gekauft. Der Reisetermin rückt näher. Einen ganz schicken violetten mit weissen Blumen und Neckholder. Sogar zu Hause vor dem Spiegel hat er mir noch gefallen. Das will ja schon etwas heissen. Ihr kennt das ja sicher auch. Sich selbst im Bikini zu betrachten ist immer etwas deprimierend und gnadenlos. Ich habe meinen Anblick aber gut ertragen.

Zwar bin ich noch nicht ganz bei  -10kg, aber bis zum Abreisetag schaffe ich dass.

Jetzt habe ich mein Trainingsprogramm umgestellt und andere Übungen eingebaut. Das hätte ich schon längst machen sollen laut Mike Geary. Ich hoffe, dass gibt mir noch einmal einen Ruck, die letzten 2 kg zu verlieren.

Dafür habe ich mir ein Springseil gekauft. Das kann ich mit zur Arbeit nehmen und in den Pausen 10 Minuten hüpfen. Zudem hat es auch noch den Nebeneffekt, dass ich danach wieder wacher und energiegeladener bin.

Probiert das mal aus. Es ist nur zu Anfang etwas peinlich, wenn die lieben Mitarbeiter zugucken. Das legt sich aber schnell.

Also, viel Vergnügen und bis zum nächsten Mal…..

So, es geht weiter…

Mein Bruder und ich sind immer noch dabei. Da wir beide nicht wahnsinnig diszipliniert sind, schwächeln wir hin und wieder. Er beim Essen, ich beim Training.  Mir fällt es leicht, mich an den Diätplan zu halten. Ich finde es lecker. Mein Bruder zwar auch, aber ihm fehlen immer noch seine Chips.

Wir haben ein paar Übungen bekommen, die wir auch draussen machen können. Ich finde die Übungen mit dem Gymnastikball immer noch sehr sympathisch. Mein Bruder ist allerdings 10-12 Stunden im Büro (vielbeschäftigter Mann) und braucht ab und zu frische Luft. Er hat sich  2 Hanteln gekauft, an denen man unterschiedliche Gewichte befestigen kann. Jetzt ist er tatsächlich 20 Minuten mit denen im Wald gelaufen, ganz nach den Anweisungen von Mike Geary(obwohl  es 10-15 Minuten auch getan hätten). Hier ist der Artikel, den wir als Input bekommen haben:

Das Geheimnis eines schlanken Körpers – Übungen im Freien, Mangos?

Hallo, hier ist wieder Mike von „Die Wahrheit über Bauchmuskeln

Nur schnell ein paar Tipps, um Ihnen beim Start zu Ihrem attraktiven Körper zu helfen.

Falls Sie es satt haben, immer in dem sticken alten Fitnesstudio zu trainieren, machen Sie doch einfach im Freien ein paar Ihrer Übungen! Ihre Übungen müssen auch  nicht auf 2 Stunden als Riesenevent ausgedehnt werden, um Ihren Stoffwechsel zu erhöhen, Ihre Muskeln zu formen etc.
Hier ist ein Tipp für ein Training im Freien, für das ich 10-15 Minuten brauche, bei dem ich am Ende aber ausgepowered und schweissgebadet bin…

Am Ende der Strasse, an der ich wohne, sind ein kleines Spielfeld und ein Softballfeld. An schönen Tagen, wenn ich wirklich schnell nur ein Workout im Freien machen möchte, renne ich zu diesem Spielfeld, mache ein paar Lockerungsübungen und mache dann 10-15 Minuten: folgende Übungen ohne Pause dazwischen:

  • 50, 75, oder 100-Meter schnelle Sprints
  • Liegestützvariationen
  • Unterschiedliche Ausfallschritte beim Laufen
  • Unterschiedliche Knie beugen mit Körpergewichten
  • Boxschritte mit Sprüngen, Kniebeugen mit Sprüngen oder Ausfallschritte mit Sprüngen
  • Bergklettern auf dem Boden

Manchmal wechsel ich zwischen allen Übungen und manchmal picke ich mir nur einige von ihnen heraus. Je nach Lust und Laune. Bei welcher Übung auch immer versuche ich die Intensität so hoch wie möglich zu halten, um so viel wie möglich in der kurzen Zeit zu profitieren. Glauben Sie mir, wenn Sie die Anstrengung wirklich auf einem hohen Level behalten, haben Sie ein Workout, das sich lohnt und nach 10-15 Minuten können Sie mit gutem Gewissen wieder nach Hause gehen.

Selbst wenn Sie im Moment nicht gerade in super Form sind, können Sie all dies einfach mit etwas weniger Intensität machen, um langsam einzusteigen. Es lohnt sich! Training im Freien und frische Luft haben definitiv einen stimulierenden Effekt und einige Studien, die ich gesehen habe, haben im Vergleich gezeigt, dass mehr Kalorien bei Training im Freien als bei Training drinnen verbraucht werden. Versuchen Sie es also!

“Warum ich meine Mangos brauche”

Also, warum schreibe ich über Mangos? Gelbe oder “Champagner” Mangos, das sind die… und es sind die schmackhaftesten, die ich in den letzten Jahren gefunden habe!
Ich schreibe aus einem ganz bestimmten Grund über diese gelben Mangos. Es sind wahrhaft gesunde köstlich Schätze, die ich da entdeckt habe. Ich weiss nicht, ob sie in Ihrem Lebensmittel- oder Bioladen erhältlich sind. Bei mir gibt es sie in verschiedenen Geschäften um die Ecke und sie begeistern mich völlig!
Gelbe Mangos sind etwas kleiner als die üblichen Mangos, leichter zu schälen und zu essen, süsser als die üblichen Mangos und super gesundes Nahrungsmittel! Die gelben Mangos, die ich bis jetzt gesehen habe, kamen alle aus Mexiko und waren zwischen April und Juni erhältlich. Ich nehme an, das dann die Erntezeit in Mexiko für diese Mangos ist.
Wenn Sie also solche Früchte in Ihren Geschäften finden, versuchen Sie sie unbedingt…es sind meine absoluten Favoriten bei den Früchten!

Für heute ist dies alles. Ich melde mich bald wieder mit mehr schlanken Körper Geheimnissen.

Hier Gibt’s Mehr Tipps von Mike Geary

Page 1 of 212