Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /home/schlank/public_html/wp-content/plugins/max-banner-ads-pro/max-banner-ads-lib/include/max-banner-ads.cls.php on line 2536

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /home/schlank/public_html/wp-content/plugins/max-banner-ads-pro/max-banner-ads-lib/include/max-banner-ads.cls.php on line 2536

Warning: mysql_num_rows() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /home/schlank/public_html/wp-content/plugins/max-banner-ads-pro/max-banner-ads-lib/include/max-banner-ads.cls.php on line 2537
Abnehmen ohne Anstrengung - Part 4

Hallo

Mir ist wieder ein toller Bericht in die Hände gefallen. Als regelmässige Leserin von Mike Geary’s Newslettern habe ich wieder von einer tollen Idee gelesen. Ich werde es sicher ausprobieren und an alle bequemen Menschen: versucht es doch auch einmal!

Mit Duftstoffen Fett verlieren (Studie)

Es wurden folgende Duftstoffe verwendet: Pfefferminz, Banane, grüner Apfel

Resultat: 50% weniger Heisshungerattacken, weniger Appetit, keine nagenden Hungergefühle, weniger Naschattacken und… 497% mehr Gewichtsverlust (als die Placebogruppe)

Ich denke, es ist definitiv Wert, ausprobiert zu werden. Von Vorteil sind Duftöle. Pfefferminz habe ich da, Bananenduft und Apfelduft muss ich mir  noch in der Apotheke besorgen.

Euch viel Spass beim Ausprobieren,

Eure Carina

Neulich habe ich mir das E-Book “Fett- Verbrennungs-Küche” von Mike Geary und Catherine Ebeling vorgenommen. Wie es allen so geht, nach einiger Zeit vergisst man wieder ein paar wichtige Dinge. Es geht hauptsächlich um die richtige Ernährung. So wird z.B. erklärt, welche Lebensmittel unbedingt in die Ernährung integriert werden sollten und welche weggelassen werden müssen.

Besonders interessiert war ich an dem Bonus-Kapitel: Der 23-Tage Plan für einen beschleunigten Fettverlust. Hier wird erklärt, wie man in kurzer Zeit möglichst viel abnimmt. Natürlich ist dies wirklich nur auf eine kurze zeitliche Periode beschränkt, ist aber recht effizient. Ich habe es vorletztes Jahr kurz vor einer Silvesterparty angewendet und war ganz begeistert. Besonders, weil ich mir in meinem engen Kleid super gefallen habe.

Ich werde es also doch wieder einsetzen, um in meinen Skiferien eine tolle Figur in meinem Skianzug zu machen. Zeitlich passen die 23 Tage gerade in meine Planung.

Den Plan habe ich gerade vor mir liegen und sehe: kaum Kohlenhydrate (ausser zu bestimmten Zeiten), mehr Krafttraining und noch einige andere Kleinigkeiten.

Schaff  ich!!

Bis bald, Carina

Update: Mike feiert gerade seinen 36. Geburstag und zu diesem Anlass macht er für sein Fett-Verbrennungs-Küche Programm bis am 9. März eine 50% Rabatt Aktion:

50% Rabatt für Fett-Verbrennungs-Küche hier erhalten

 

Weihnachten steht vor der Tür…

Ich werde wohl wieder ordentlich schlemmen (Braten, Kekse, etc.). Leider kann ich nicht widerstehen. Was das heisst? Mehr Hüftspeck, mehr Bauchspeck,…

Also habe ich mir vorsorglich ein paar Anregungen gesucht, wie ich hinterher die zuvielen Kalorien besser und schneller abbauen kann. Die Ideen habe ich mir von Mike Geary und seinem letzten Newsletter geholt. Sein Chili Rezept ist nämlich ein prima Fettkiller. Das Capscain verbraucht im Körper Energie und verbrennt so ganz einfach Fett. Auch Pfeffer, Kurkuma, Meerettich und Ingwer haben diese Wirkung.

Zimt verbessert die Insulinwirkung und soll so auch Fett schmelzen lassen. Grapefruits kurbeln mit den enthaltenen Aminen ebenfalls den Stoffwechsel an.

Hülsenfrüchte, Nüsse, Gemüse und Obst regen die Fettverbrennung an und machen schneller satt.

Alkohol hemmt die Fettverbrennung und erhöht den Appetit. Mein Tipp: Abewechselnd ein Glas Alkohol und ein Glas Wasser trinken.

Ein anderer Tipp ist, während der Festtage den Fernseher mal aus zu lassen und eine Stunde spazieren zu gehen. Frische Luft und Bewegung brauchen auch Energie und lassen das Fett verschwinden.

Ich wünsche Euch schöne Festtage und schlanke Weihnachten,

Eure Carina

Neulich habe ich in einem Newsletter von Mike Geary von einem neuen Superlebensmittel gelesen. Es sind die Chia-Samen, die vor allem in Mexiko vorkommen. Durch den  extrem hohen  Anteil an Omega-3 Fettsäuren (mehr als Leinsamen) ragt dieses Superlebensmittel besonders hervor. Zudem sind die Samen ein guter Lieferer an Proteinen, Kalzium, Ballaststoffen, Vitaminen und Antioxidantien (deutlich mehr als in Blaubeeren).

Mit Wasser angerührt bekommen Chia-Samen eine gelartige Substanz und wirken ähnlich wie Leinsamen verdauungsfördernd. Sie sind relativ geschmacksneutral und können in Müsli, über Salate etc verwendet werden. Ich habe neulich einige Chia-Samen in der Pfanne geröstet und in meinen morgendlichen Joghurt getan.  Bis zum Mittag war ich satt und habe  zwischendurchkeinen Hunger gehabt gegessen. Mann kann sie aber auch in ein Glas Orangensaft geben und einige Minuten stehenlassen, erst dann essen. Das funktioniert auch.

Einfach mal ausprobieren. Ich bin gespannt, ob es Euch schmeckt.

Eure Carina

Hier ist wieder ein kleiner Input von mir, den ich von “Die Wahrheit über Bauchmuskeln” übernommen habe.

Wer kennt das nicht. Man hat sich fest vorgenommen, den Kilos den Kampf anzusagen, aber :

” Der Wille ist da, das Fleisch ist schwach”. Leider gibt es keine Wunder, aber durchaus ein paar Möglichkeiten, den Hunger zu regulieren, ohne sich mit zu vielen Kalorien vollzustopfen.

Hier ein paar Tipps, die helfen, Heisshunger besser zu kontrollieren:

1) Nicht hungrig vom Tisch gehen. Mit magerem Fleisch oder Fisch und viel Gemüse wird jeder satt. Es gibt so viele Gemüsesorten, dass es nicht eintönig wird und man davon viel essen darf.

2) Öfter kleine Portionen essen, und damit gar nicht erst Hunger aufkommen lassen.

3) Essen Sie am Morgen Bio Vollkornhaferflocken mit Joghurt, Vollkornbrot und Früchte. Das Sättigungsgefühl hält länger an, da es Nahrungsmittel mit einem niedrigen glykämischen Index sind. Der Körper verdaut diese Lebensmittel langsamer.

Und natürlich über den Tag verteilt viel trinken. Wasser und ungesüsster Tee eignen sich hier am besten. Früchte nicht durch Fruchtsäfte ersetzen. Sie haben viele Kalorien und die gesunden Komponenten sind deutlich reduziert.

Probieren Sie es einige Zeit aus und Sie werden den Erfolg auf der Waage sehen. Ich habe meine Ernährung entsprechend umgestellt und kann mir sogar “Sündentage” ohne Probleme erlauben.

Viel Spass, Carina!

Page 4 of 11« First...23456...10...Last »